News

news_logo

Der KarrierePlaner WiSe 2021/22 ist da!

Wie bereite ich mich optimal auf ein Vorstellungsgespräch vor? Welche neuen Wege der Bewerbung gibt es eigentlich und wie sieht es hinter den Kulissen von Frankfurts TOP Arbeitgebern aus? Der KarrierePlaner zum Wintersemester 2021/22 beantwortet genau solche Fragen. Hier geht's zur aktuellen Ausgabe.

Mehr anzeigen

news_logo

#lidlsagmal - Online Vortrag

It’s beginning to taste a lot like Christmas!
Von süßen Schoko-Nikoläusen über würzige Lebkuchen bis hin zu saftigen Mandarinen – alles für deinen Nikolausstiefel findest du bei Lidl. Aber wo kommen all die feinen Dinge her? Wirf bei unserem Online-Vortrag passend zum Nikolaustag einen Blick hinter die Kulissen unseres Weihnachtsgeschäfts und nutze die Gelegenheit, aus erster Hand mehr über den Einkauf bei Lidl und die Geschichte der Schokolade zu erfahren.

Alle Teilnehmer können sich außerdem über eine kleine Nikolaus-Überraschung freuen!

Interessiert?

Zur Anmeldung schicke uns eine E-Mail mit deiner Adresse und deinem Lebenslauf an karriereevents@lidl.de. Anmeldeschluss ist der 19.11.2021.

Nach deiner Anmeldung werfen wir einen Blick auf deinen Lebenslauf und melden uns innerhalb von 5-10 Tagen zurück. Da wir eine begrenzte Anzahl an Plätzen zur Verfügung haben, bitten wir um Verständnis, dass wir ggf. nicht allen Interessenten die Teilnahme ermöglichen können.
Im Falle einer Zusage erhältst du von uns eine Einladung mit allen wichtigen Informationen inkl. Zugangsdaten zum Event auf Microsoft Teams.

Unsere Datenschutzhinweise findest du hier sowie in der Eingangsbestätigung nach deiner Anmeldung.

  • Wann: Montag, 06.12.2021, 17:00 bis ca. 18:30 Uhr
  • Wo: Digital per Microsoft Teams
  • Was: Persönlicher Austausch mit Kamera
  • Teilnehmerzahl: limitiert auf 50
  • Anmeldeschluss: Donnerstag, 19.11.2021

FAQs

  • Entstehen mir für die Teilnahme an der Veranstaltung Kosten?
    Nein, die Teilnahme ist für dich komplett kostenfrei.
  • An wen kann ich mich wenden, wenn ich noch weitere Fragen habe?
    Bei weiteren Fragen rund um das Event wende dich bitte an karriereevents@lidl.de
  • Wo finde ich Informationen zum Schutz meiner Daten?
    Unsere Datenschutzhinweise findest du hier sowie in der Eingangsbestätigung nach deiner Anmeldung.
  • Bis wann kann ich mich anmelden?
    Anmeldeschluss für die Teilnahme ist der 19.11.2021.
  • Wie geht es nach meiner Anmeldung weiter?
    Nach deiner Anmeldung werfen wir einen Blick auf deinen Lebenslauf und melden uns innerhalb von 5-10 Tagen zurück. Da wir eine begrenzte Anzahl an Plätzen zur Verfügung haben, bitten wir um Verständnis, dass wir ggf. nicht allen Interessenten die Teilnahme ermöglichen können.
    Im Falle einer Zusage erhältst du von uns eine Einladung mit allen wichtigen Informationen inkl. Zugangsdaten zum Event auf Microsoft Teams.
  • Gibt es einen konkreten Dresscode?
    Nein, einen konkreten Dresscode gibt es nicht. Wir empfehlen ein Business Casual Outfit.
  • Wo finde ich technische Hinweise zur Teilnahme?
    Detaillierte Informationen zur Teilnahme via Teams erhältst du nach der Zusage per E-Mail.

Jetzt anmelden!

Mehr anzeigen

news_logo

Zentrale Einflussfaktoren von Künstlicher Intelligenz

Der vorangegangene Beitrag „Künstliche Intelligenz im Recruiting auf dem Vormarsch?“ informierte über drei mögliche KI-Systeme, wie sie innerhalb des Recruitings zum Einsatz kommen können. Doch welche zentralen Einflussfaktoren determinieren die Zuverlässigkeit und den Handlungsspielraum eines auf jener Technologie basierenden Tools? Darüber sollen die nachfolgenden Ausführungen Aufschluss geben:

  • Menschliche Vorurteile: Der Mensch selbst ist bekanntlich nicht in der Lage, gänzlich rationale und objektive Entscheidungen gemäß dem Idealbild des Homo Oeconomicus zu treffen. Zurückzuführen ist diese Tatsache mitunter auf seine begrenzte Informationsaufnahme- und Verarbeitungskapazitäten. Diese Umstände führen dazu, dass der Mensch von Vorurteilen nicht befreit ist, die sich nicht nur in der Beurteilung der potenziellen Bewerber im Recruiting niederschlägt, sondern ebenso in den Entscheidungsfindungsprozessen eines für die Personalakquise entwickelten KI-Systems. Schließlich wird jede KI im Ursprung von menschlichen Verantwortlichen programmiert und weiterentwickelt. Somit besteht die Gefahr der Übertragung von individuellen Denk- und Haltungsweisen sowie Weltanschauungen oder Überzeugungen der jeweiligen Person, wenn auch nur unterbewusst, in das das KI-System. Das nachgewiesene Dilemma der Diskriminierung von Personengruppen, beispielsweise aufgrund ihres ethnischen bzw. kulturellen Hintergrunds oder ihres Genders, kann in Konsequenz nicht nur bestehen bleiben, sondern sich noch weiter verschärfen.
     
  • Training der KI: Um der zuvor beschriebenen Problematik einer unter Vorurteilen leidenden KI-Anwendung entgegenzuwirken, sollte jede implementierte Software kontinuierlich mit einer großen Menge an qualitativ hochwertigen Datensätzen trainiert werden, die über ein Höchstmaß an Repräsentativität, Vollständigkeit und Ausgewogenheit in Bezug auf den anvisierten Aufgabenbereich verfügen. Dabei gilt: Je höher die Datenqualität, desto zuverlässiger agiert das System, das nahezu objektive Entscheidungen fällen kann und mögliche subjektive, von den Entwicklern anfänglich integrierten Vorurteile signifikant abschwächt. Mangelt es einer KI an einem entsprechenden Training, bleiben Voreingenommenheiten mit einer höheren Wahrscheinlichkeit im System bestehen.
     
  • Gesetzliche Bestimmungen: Mit der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), die von der Europäische Union 2016 verabschiedet wurde und in Deutschland im Mai 2018 in Kraft getreten ist, steckt der Gesetzgeber den Einflussbereich von neuen Technologien ab. Besonders für Überlegungen, die auf die Implementierung eines Matching Algorithmus zur Selektion der Kandidat*innen abzielen, wird 22 Abs. 1 DSGVO einschlägig, welcher besagt, dass eine ausschließlich auf einer Maschine beruhende Entscheidung rechtswidrig ist. Stattdessen muss stets ein Mensch als Kontrollinstanz in einem jeden Entscheidungsprozess eingebunden werden und die von der KI generierten Ergebnisse überprüfen. Darüber hinaus hat sich die EU-Kommission zum Ziel gesetzt, den Einsatz von künstlicher Intelligenz strenger zu regulieren. Im April 2021 veröffentlichte sie einen entsprechenden Entwurf mit den potenziellen Anwendungsfeldern. Demnach solle eine KI, die im Recruiting als Matching-Algorithmus eingesetzt wird, gemäß Erwägungsgrund 36 als Hochrisiko-KI eingestuft werden und somit hohen regulatorischen Anforderungen unterliegen. Unternehmen, die diesen Vorgaben nicht nachkommen, liefen zukünftig Gefahr, mit hohen Bußgeldern belegt zu werden. (Quelle: Europäische Kommission 2021 und msgGillardon 2021)

Mehr anzeigen

news_logo

meet@uni-frankfurt Onlinemesse am 8.12.2021

Onlinemesse mit virtuellem Rahmenprogramm

Erst 2022 kehrt die Karrieremesse auf deinen Campus zurück – bis dahin bieten wir dir online jede Möglichkeit, dich über Karrierechancen bei zahlreichen interessanten Arbeitgebern zu informieren. Nimm ohne Login am Rahmenprogramm mit vielen spannenden Vorträgen teil oder melde dich vorab im Karriereportal von talentefinder an. So kannst du dich perfekt auf die Messe vorbereiten, mit Arbeitgebern matchen und online Gespräche führen.

direkt, persönlich, online
Informiere dich unverbindlich in den Vorträgen des Rahmenprogramms und stell Fragen. Um mit Arbeitgebern über Praktika, das Referendariat oder den Berufseinstieg zu sprechen, melde dich an, erstell ein Kurzprofil, like Arbeitgeber und vereinbare Gespräche.

=> jetzt anmelden


Ort & Zeit

Onlinemesse, 8. Dezember 2021, 12-17 Uhr


Swipen, Liken, Matchen

Das Karriereportal

  • Swipe durch unser Ausstellerfeld, like deine Wunscharbeitgeber und im besten Fall: „It’s a Match“ und ihr könnt miteinander in Kontakt treten
  • Chatte mit deinen „Matches“ und kläre etwaige Fragen
  • Vereinbare ein „Date“ zum Einzelgespräch
  • Am Messestand oder per Videocall kannst du deine „Dates“ dann persönlich während des Events kennenlernen
  • Neben den terminierten Gesprächen kannst du online an Workshops oder Vorträgen teilnehmen

Alles, was du dafür tun musst, ist 5 Minuten Zeit in das Anlegen deines Profils zu investieren. Es lohnt sich also dein Profil lückenlos und interessant zu gestalten, denn es muss ja was zum Liken geben.

Mehr anzeigen