WERKSTUDENT*IN (m/w/d) MIT PÄDAGOGISCHER BEGABUNG

Anbieter:MeinBrain e.​V.​
Jobart:Teilzeit
Standort:Frankfurt

Junior Controller (m/w/d)

Anbieter:Deutsche Bildung AG
Jobart:Vollzeit
Standort:Frankfurt

Sachbearbeiter Kundenberatung / Kundenberater (m/w/d) für unsere Studienfinanzierung

Anbieter:Deutsche Bildung AG
Jobart:Vollzeit
Standort:Frankfurt

Berater Business Intelligence (m/w/d)

Anbieter:data4success GmbH
Jobart:Vollzeit
Standort:Eschborn

Werkstudent (m/w/d) Marketing

Anbieter:FES Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH
Jobart:Teilzeit
Standort:Frankfurt am Main

Marketing Executive DACH (m/w/d)

Anbieter:Columbia Threadneedle Investments
Jobart:Vollzeit
Standort:Frankfurt am Main

Top Unternehmen

company_logo

hkp/// group

Das Unternehmen
Die hkp/// group ist eine partnergeführte, internationale Unternehmensberatung. Als transformationserfahrenes Consultinghaus beraten wir börsennotierte Unternehmen, Top-Brands und Hidden Champions in den Bereichen Corporate Governance, Human Capital Management und Vergütung.

Wer sind wir?
Wir sind Vor- und Weiterdenker aus den unterschiedlichsten Fach- und Studienrichtungen: BWL, VWL, Psychologie, Mathematik, Physik, Philosophie und Anglistik – vielfältige Perspektiven machen uns stark. Allen gemeinsam ist, dass sie die inhaltliche Auseinandersetzung lieben, Haltung besitzen sowie das Arbeiten und Feiern im Team schätzen.

Wir machen aus Vergütung ein wirkungsvolles Instrument der Unternehmensstrategie,

company_logo

Hogan Lovells International LLP

Klare Botschaften. Probleme erkennen und lösen, noch bevor sie zu solchen werden. Verständliche und praxisorientierte Rechtsberatung, die auf unsere Mandanten zugeschnitten ist. Wir unterstützen sie mit unserer Erfahrung aus der Beratung von Unternehmen, Finanzinstituten und der Öffentlichen Hand. Unsere mehr als 3.000 Anwältinnen und Anwälte auf sechs Kontinenten in über 45 Büros erarbeiten praxistaugliche Rechtslösungen − für alle Fragestellungen.

Hogan Lovells sucht Jurist*innen, die sich neuen Herausforderungen mit Freude stellen. Persönlichkeiten mit Ecken und Kanten, die bereit sind, ihr volles Potenzial auszuschöpfen. Wir erwarten

company_logo

Baker & McKenzie

Mit mehr als 200 Anwälten in unseren Büros in Frankfurt, München, Berlin und Düsseldorf sind wir die erste Adresse für deutsche und multinationale Unternehmen sowie Finanzinstitute mit inländischem und grenzüberschreitendem Beratungsbedarf unter anderem in den Bereichen Corporate, M&A, Tax, Dispute Resolution sowie Banking & Finance. Die Qualität unserer Arbeit spiegelt sich in der Wertschätzung wider, die wir unter Juristen erfahren. Unsere Praxisgruppen Antitrust & Competition sowie Banking & Finance wurden vom International Law Office (ILO) für ihre herausragenden Leistungen, insbesondere in Bezug auf die Qualität

news_logo

Wenn Klausuren anstehen, muss die Ware warten

Ann-Christin Veeger ist Studentin und Kunsthandwerkerin. Sie kann sich ein Berufsleben zwischen Schule und Schmuckwerkstatt vorstellen, auch wenn die Arbeitslast manchmal sehr groß ist.

weiterlesen
news_logo

ENTER_ZUKUNFT_PÄDAGOGIK - Online-Jobmesse am 03.02.2023

Unsere nächste Enter_Zukunft_Messe steht an! Studierende der Erziehungswissenschaften, Sozialpädagogik oder der Sozialen Arbeit haben am 3. Februar 2023 die Möglichkeit in unterschiedlichen spannenden Online-Formaten die Praxis verschiedener pädagogischer Arbeitsfelder kennenzulernen. ⁠

Wenn du also eines dieser Fächer studierst und ein Praktikum, einen Job parallel zum Studium oder einen Einstiegsjob suchst, merke dir diesen Termin unbedingt vor und sei bei der Enter_Zukunft_Pädagogik dabei! Du kannst bequem von zuhause teilnehmen mit verschiedenen pädagogischen Einrichtungen und Unternehmen in Kontakt treten und DEINE Fragen stellen. ⁠

Bitte melde dich unter⁠

beratung@uni-frankfurt.campuservice.de⁠

an! Wir freuen uns auf deine Teilnahme! ⁠

Weitere Informationen zu Aussteller*innen sowie dem Programm findest du hier!

weiterlesen
news_logo

KarrierePlaner Magazin Wintersemester 2022/23: Bewerber, die Zeit der Bittsteller ist vorbei

Dr. Bernd Slaghuis, Karriere- und Bewerbungs-Coach

Arbeitgeber buhlen aktuell um die besten Talente und versprechen Wechselwilligen das Blaue vom Himmel. Die Anzahl der gemeldeten, offenen Stellen ist über dem Niveau vor Corona, gleichzeitig ist die Wechselbereitschaft der Arbeitnehmer auf einem Allzeithoch. Laut einer XING-Studie denkt jeder Zweite der 30- bis 39-Jährigen aktuell über einen Jobwechsel nach.

Man könnte meinen, dass das Zusammentreffen dieser Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt die besten Voraussetzungen für beide Seiten sein sollte, schnell und leicht fündig zu werden. Doch viele Bewerberinnen und Bewerber sind weiterhin so sehr im verkrampft ängstlichen Bittsteller- Modus unterwegs, dass sie es sich selbst sowie auch Arbeitgebern und ihren Recruitern schwer machen, einander gut zu finden. Warum die Zeit der Bittsteller vorbei ist und was jetzt eine gute Haltung im Gespräch mit potenziellen Arbeitgebern auszeichnet.
 

Bittsteller-Bewerber: Lieber Arbeitgeber, lass‘ mich dich überzeugen

„Vielen Dank im Voraus, dass Sie meine Bewerbung berücksichtigt haben.“ und „Gerne überzeuge ich Sie im persönlichen Gespräch von meinen Kompetenzen.“ lese ich immer wieder in Anschreiben. Im Coaching diskutieren wir, wie selbst die winzigste Lücke im Lebenslauf noch glaubwürdiger unauffällig kaschiert werden kann. Mein Motto „Bewerber, zeigt Kante!“ kommt vielen Jobwechslern nach wie vor extrem gefährlich vor – schließlich glauben sie gelernt zu haben, dass ein neuer Arbeitgeber nicht zu viel von ihnen erfahren sollte. Ich frage mich, was noch alles geschehen muss – und wenn nicht jetzt, wann dann? – damit Jobwechsler Arbeitgebern und ihren Recruitern gelassener und selbstbewusster begegnen. Wie kommt es, dass diese Haltung als unterwürfiger Bittsteller immer noch so fest bei vielen Bewerbenden im Kopf verankert ist?
 

Arbeitgeber suchen gute Kollegen, keine Bittsteller

Lerne ich die Menschen hinter einer Bewerbung im Coaching näher kennen, dann sitzen mir spannende Persönlichkeiten gegenüber. Sie haben wahnsinnig viel gesehen, erlebt, erreicht und schon etliche schwierige Situationen gemeistert. Doch als Bewerberin oder Bewerber schlüpfen sie in die Bittsteller-Haltung und vergessen, was sie wertvoll und stark macht.

Es klingt banal, doch kein Arbeitgeber schreibt eine Stelle als „Bittsteller·in (m/w/d)“ aus. Am Ende eines Vorstellungsgesprächs sollten Deine Gesprächspartner mit dem guten Gefühl den (virtuellen) Raum verlassen und sagen: „Da haben wir soeben unsere/n neue/n [Titel der Position] und sympathische/n Kollegen/in kennengelernt.“

Wie sollen Deine Gesprächspartner genau dieses gute Gefühl von sympathisch menschlicher Nähe im Kontakt mit Dir wahrnehmen können, wenn Du ihnen vor allem mit ehrfürchtiger Demut, vorsichtigem Tiefstatus und der Angst vor Ablehnung begegnest? – Keine Chance!
 

Gegenseitiges Kennenlernen auf Augenhöhe

Ich predige es schon viele Jahre – und jetzt ist die Zeit umso mehr reif hierfür: Einem potenziellen neuen Arbeitgeber auf Augenhöhe zu begegnen – weder als unterwürfiger Bittsteller noch als der geilste Hecht, der einem zukünftigen Chef ungefragt die Welt erklärt.

Augenhöhe bedeutet für mich, Mensch sein zu dürfen, Stärken stolz wertschätzen und über Schwächen sprechen zu können, Wertschätzung durch gegenseitig echtes Interesse am Gegenüber zu zeigen, Klarheit über die persönlichen Werte und Ziele zu besitzen sowie die eigene Erlaubnis, über alles das zu sprechen, was in den nächsten Jahren im Beruf und Leben wirklich wichtig ist. In der Rolle als Bewerberin oder Bewerber echt ich selbst zu bleiben und mein wahres Ich mit allen seinen Facetten zu zeigen. Sich gegenseitig im Bewerbungsprozess ehrlich unter die Lupe zu nehmen und ohne Schönfärberei zu erkennen, ob es mit hoher Wahrscheinlich für die nächsten gemeinsamen Jahre passen wird.
 

Tschüss Bittsteller, hallo Mensch!

Es wird auch bei Dir keinen Schalter geben, den Du jetzt einfach umlegen kannst, um mal eben so den Bewerber-Bittsteller-Modus auszuschalten. Schließlich sind unsere innere Haltung und damit auch unser Verhalten über Jahre geprägt. Ich finde das Bewusstsein für Deine Haltung in der Rolle als Bewerberin und Bewerber wichtig: Sich bewusst zu machen, wie Deine Wortwahl in einem Anschreiben auf Leser wirkt. Sich bewusst dagegen zu entscheiden, Deine Wahl des Studiums unaufgefordert rechtfertigen zu müssen. Sich vor einem Vorstellungsgespräch bewusst daran zu erinnern, mit welcher inneren Haltung Du in das Gespräch gehen möchtest. Zu wissen, was Dir als Jobwechslerin oder Jobwechsler in den nächsten Jahren wichtig ist und sich ebenso bewusst zu erlauben, hierüber zu sprechen. Und einen angebotenen Arbeitsvertrag auch ablehnen zu dürfen, wenn Bauch und Kopf sich sicher sind, dass es die bessere Entscheidung ist.
 

Deine Sprache: Klarheit schaffen, statt überzeugen zu müssen

Streiche aus Deinen Unterlagen und Profilen alles, womit Du Dich – womöglich auch nur unterbewusst – selbst klein machst. Ausdrücke, wie „überzeuge ich Sie“ oder „habe ich mich unter Beweis gestellt“ signalisieren Unterordnung. Schaffe Klarheit ohne Schnörkel und Weichspüler. Sage, was Sache ist: In welcher Wechselsituation Du Dich momentan befindest, welche Deiner bisherigen Erfahrungen Du für eine Zielposition für besonders wertvoll hältst, was Dir in den nächsten Jahren im Beruf wichtig ist und was Du auch von einer Führungskraft oder dem Team erwartest, damit Du dort einen guten Job machen kannst.

Meine Erfahrungen sind eindeutig: Je mehr Klarheit Du ehrlich und frei heraus mit Deiner Bewerbung und in den Gesprächen schaffst, umso besser werden Arbeitgeber eine Entscheidung treffen können und umso höher ist damit auch die Wahrscheinlichkeit, dass es vom ersten Tag an wirklich passen wird.
 

Deine innere Haltung:
Neugierde statt Prüfungsangst

Ist es nicht auch spannend, als Bewerberin oder Bewerber ein neues Unternehmen und seine Menschen kennenlernen zu können? Zu entdecken, wer dort wie und an welchen Themen arbeitet sowie welche neuen Chancen und Möglichkeiten sich Dir dort bieten können? Sich neugierig umzuschauen und ein Gefühl dafür zu entwickeln, ob dies der Ort ist, an dem Du in den nächsten Jahren Freude im Job spürst und Dich gut entwickeln kannst? Es darf kribbeln und weil es um viel geht, darfst Du auch aufgeregt sein – das gehört dazu und lässt Dich fokussiert sein. Doch Angst und Furcht blockieren, erst Neugierde und Offenheit schenken Dir jenen Weitblick, den Du für solch eine wichtige Entscheidung benötigst.

Was ist Dein Bild einer guten Haltung als Bewerberin oder Bewerber und was möchtest Du Dir das nächstes Mal selbst bewusst machen, bevor Du in ein Vorstellungsgespräch gehst?
 

Das Ziel: Gegenseitiges Kennenlernen statt einseitigem Gefallen

Das Vorstellungsgespräch ist ein gutes Gespräch über gegenseitige Vorstellungen. Wer nur die Erwartungen anderer erfüllt, vergisst sich selbst. Beide Seiten sollten am Ende mit gutem Gefühl einen Arbeitsvertrag unterschreiben – und auch entscheiden, wann es besser ist, es nicht zu tun.

Bittsteller wollen nur gefallen und laufen daher Gefahr, die falsche Katze im Sack zu kaufen. Nutze die aktuelle Situation auf dem Arbeitsmarkt, um Dich ganz bewusst für eine neue Aufgabe sowie für ein Umfeld zu entscheiden, die zu Dir passen. Zu Deinem Selbstschutz sowie auch als Zeichen von persönlicher Stärke. Denn Bittsteller braucht heute kein Mensch.

 

Weitere Beiträge des "KarrierePlaner" Magazins Ausgabe Wintersemester 2022/23 online unter: www.derkarriereplaner.de

weiterlesen

03Feb

ENTER_ZUKUNFT_PÄDAGOGIK - Online-Jobmesse am 03.02.2023

Unsere nächste Enter_Zukunft_Messe steht an! Studierende der Erziehungswissenschaften, Sozialpädagogik oder der Sozialen Arbeit haben am 3. Februar 2023 die Möglichkeit in unterschiedlichen spannenden Online-Formaten die Praxis verschiedener pädagogischer Arbeitsfelder kennenzulernen. ⁠ ⁠ Wenn du also eines dieser Fächer studierst und ein Praktikum, einen Job parallel zum Studium oder einen Einstiegsjob suchst, merke dir diesen Termin unbedingt vor und sei bei der Enter_Zukunft_Pädagogik dabei! Du kannst bequem von zuhause teilnehmen mit verschiedenen pädagogischen Einrichtungen und Unternehmen in Kontakt treten und DEINE Fragen stellen. ⁠ ⁠ Bitte melde dich unter⁠ ⁠ beratung@uni-frankfurt.campuservice.de⁠ ⁠ an! Wir freuen uns auf deine Teilnahme! ⁠ ⁠ Weitere Informationen zu Aussteller*innen sowie dem Programm findest du hier!

weiterlesen

10Feb

Boston Consulting Group - „theGroup.Masterclass – a Virtual Speed Dating“

the Group.Masterclass – a Virtual Speed Dating.Für herausragende Student:innen, Doktorand:innen und Professionals aller Fachrichtungen und Hochschulen.virtuell10. Februar 2023 14:30 Uhr (CET)Date deinen Job in der Group bei unserer interaktiven the Group.Masterclass – a Virtual Speed Dating. In verschiedenen Sessions lernst du unsere vielfältigen Praxisgruppen, die Projektarbeit und BCGler:innen kennen, kannst all deine Fragen loswerden und findest heraus, ob du und die Group ein Match sind. Und das Beste ist, dass du schon im Vorfeld entscheiden kannst, über welche unserer funktionalen und industriellen Praxisgruppen du mehr erfahren möchtest: Marketing & Sales, Operations, Consumer, Healthcare, Climate & Sustainability – oder über zahlreiche weitere Praxisgruppen. So kannst du sicher sein, dass du die richtigen BCGler:innen datest. Beim gemeinsamen Ausklang des Events zeigen wir dir dann noch, wie wir in der Group Spaß und Arbeit miteinander verbinden. Klingt doch besser als jede Dating-App, oder? Bewirb dich bis zum 22. Januar mit deinem CV inklusive Notenangaben unter karriere-bcg.de/thegroup-masterclass-februar Welcome to the GroupBewirb dich bis zum 22. Januar mit deinem CV inklusive Notenangaben unter karriere-bcg.de/thegroup-masterclass-februar Welcome to the Group.Klarissa Huber, +49 1516 8941446, Huber.Klarissa@bcg.com

weiterlesen

21Feb

Deutsche Bank - Tea Time mit dem Wealth Management. Networking-Event für Frauen. 

Tea Time mit dem Wealth Management. Networking-Event für Frauen. #PositiverBeitragStatt abzuwarten, lieber Tee trinken und sich im lockeren Austausch mit Ansprechpartner*innen unserer International Private Bank über Einstiegsmöglichkeiten und abwechslungsreiche Tätigkeiten im Bereich Wealth Management informieren.Treffen Sie Mitarbeiter*innen des Bereichs und erhalten Sie Einblicke in ein spannendes, internationales Arbeitsumfeld im direkten Kontakt mit anspruchsvollen, vermögenden Kund*innen.DetailsDatum: 21. Februar 2023 Uhrzeit: 15.00 bis 17.00 Uhr Location: Frankfurt am Main | Details folgenKontakte knüpfen. Fragen stellen. Türen öffnen.  Mit unserer Tea Time richten wir uns an weibliche Studierende aller Fachrichtungen mit Interesse am Finanz- und Kapitalmarkt. Bewerben Sie sich hier mit Lebenslauf (inkl. Notenauszug) bis zum 10. Februar 2023. Ob Sie mit dabei sind, erfahren Sie spätestens mit Bewerbungsschluss. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an graduate.recruiting@db.com. Eventsprache: Deutsch

weiterlesen